Glastüren nach Maß


Persönliche Beratung

Egal, ob es um Optik, Technik oder eine konkrete Frage zu Ihrer laufenden Bestellung geht: Unser kompetentes Beratungsteam hat immer ein offenes Ohr für Sie und Ihr Anliegen - und das ganz ohne Callcenter.

 +49 (0)5223-9789709   (Werktags: 7:30 - 22:00Uhr)
 info@schreiber-design.com

Oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular:

Glastüren

Eine Glastür fügt sich perfekt in ein modernes, helles Wohnambiente ein. Hochwertiges Material und Maßanfertigung entscheiden über Funktion und Optik. Mit einer Glastür von Schreiber Design holen Sie sich eine große Auswahl individueller Gestaltungsmöglichkeiten ins Haus. Die Schneider Design Glastür überzeugt durch beste Manufakturarbeit, hohen Technik-Standard und die passende Kombination mit Schneider Design Türbeschlägen. Hinzu kommt ein persönlicher Service vom Fachberater. Die Glastür-Experten von Schneider Design klären geduldig Ihre Fragen rund um Auswahl, Einbau und Bestellabwicklung. In dem vielseitigen Angebot von Glastür-Modellen ist auch für Ihren Verwendungszweck das richtige Produkt dabei.

Räume trennen oder verschließen, ohne sie zu isolieren

Eine Glastür bringt zusätzliches Licht in den Raum. Sie trennt Bereiche ab, ohne sie voneinander zu isolieren. Durch die Lichtdurchlässigkeit macht Sie das Wohnambiente freundlich und lässt einen Raum größer erscheinen. Die Glastür kann vielseitig eingesetzt werden - mit Hilfe von Sandstrahlung ist es möglich, entweder die ganze Glastürfläche oder Teilbereiche undurchsichtig zu gestalten. Zu unterscheiden ist zwischen Glastüren mit Anschlag und Glastüren in Schiebetechnik. Türen, die einen Raum wie das Wohn- oder Badezimmer abschließen, werden in den meisten Fällen als Anschlags-Glastür gefertigt. Gilt es, die Teilfläche eines großen Raums abzutrennen, ohne dass die Tür dieser Abtrennung in den Raum hineinragt, empfiehlt sich eine Glastür in Schiebeausführung. Als Raumteiler für Wohnküchen kommen Glasschiebetüren ebenfalls in Frage. Die Größe des Raums und seine Helligkeit bleiben dank des klaren Glases erhalten, und gleichzeitig verhindert diese moderne Raumteilung, dass Kochgerüche in den Wohnbereich dringen. Glastüren in Anschlags-Ausführung eignen sich für Wohnbereiche, die ganz oder gelegentlich von dem angrenzenden Raum getrennt werden sollen. Das kann bei Wohn- und Esszimmern, Arbeitszimmern, aber auch in Badräumen der Fall sein. Dank der unterschiedlichen, teilweise oder ganz sandgestrahlten Türen, entscheiden Sie darüber, wie viel Blickdurchlässigkeit möglich sein soll. Die verschiedenen Klarglasbereiche innerhalb der Sandstrahlung schaffen eine interessante Optik, die Sie mit Ihrem Wohnambiente abstimmen können.

Maßarbeit vom Hersteller

Wenn Sie eine Holztür oder eine alte Glastür durch ein neues Modell ersetzen wollen, stehen Ihnen mehrere Bezugsquellen zur Verfügung. Sie können sich im Einzelfachhandel umsehen, direkt mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen oder im Online-Handel nach einem passenden Produkt suchen. Schreiber Design vereint die Vorteile hauseigener erfahrener Manufakturarbeit mit der Transparenz und Preisfairness des Internethandels. Ihre Glastür ist in vielen Ausführungen vorrätig und kann mittels weniger gezielter Angaben online konfiguriert werden. Auch Maßanfertigungen sind selbstverständlich möglich. Schreiber Design berät Sie telefonisch bei der Auswahl und bei Fragen zum Einbau.

Licht und Schutz mit der teilsatinierten Glastür

Eine Glastür trennt Wohnbereiche voneinander, ohne sie zu isolieren. Nehmen wir zum Beispiel Ihr Arbeitszimmer. Sie benötigen einen Raum, in den Sie sich zur konzentrierten Arbeit zurückziehen können. Gleichzeitig möchten Sie den Menschen, mit denen Sie zusammenwohnen, den Eindruck vermitteln, sich nicht völlig von ihnen zurückzuziehen. Eine teilsatinierte Glastür kommt diesem Bestreben perfekt entgegen. Mit einem passenden Schreiber Design Beschlag ausgestattet, schließt Sie ebenso sicher wie eine Holztür Ihr Arbeitszimmer von der übrigen Wohnung ab. Ihre Lichtdurchlässigkeit vermittelt den Eindruck von Zugänglichkeit - Sie selbst haben das Gefühl, mit dem übrigen Haus in Verbindung zu sein; und auch die anderen Hausbewohner stehen nicht vor Ihrer Tür wie vor einer undurchdringlichen Mauer.

Offene, helle Wohnraumgestaltung mit der Glastür

Auf den Vorteil von klaren oder teilsatinierten Raumteilern, eventuell in Glastür-Schiebetechnik, ist bereits hingewiesen worden. Große Räume werden aufgeteilt, ohne voneinander getrennt zu werden. Für lichtarme Flure ist die Glastür das Mittel der Wahl. Das Licht aus dem angrenzenden Raum wird in den Flur weitergeleitet: Es entsteht eine helle Atmosphäre - gleichzeitig erscheinen auch schmale Flure viel weniger eng. Als Badtür bringt die Glastür vor allen Dingen eine tolle Optik ins Spiel. Naturgemäß soll die Oberfläche solcher Türen nicht durchsichtig sein. Die Sandstrahlung der gesamten Glasfläche schafft ein modernes Design, perfekt zum Thema Bad passend. Ess- und Wohnzimmerräume profitieren ebenfalls durch die Glastür. Ein Blick auf das Angebot von Schreiber Design überzeugt von diesem Mittel der Innenraumgestaltung - es ist erstaunlich, wie viele ansprechende Muster durch Teilsatinierungen erzeugt werden können. Für alle Arten von Glastüren gilt, gleichgültig ob sie ganz, teilweise oder gar nicht satiniert sind, dass Sie Licht durchlassen und in jedem Fall zu einer offenen, hellen Wohnraumgestaltungen beitragen.

Eine Glastür ist sicher

Auch in puncto Pflegeleichtigkeit ist die Glastür nicht zu überbieten. Sie lässt sich einfach mit klarem Wasser, eventuell mit etwas beigefügtem Spülmittel, abwaschen und verliert im Laufe der Zeit nichts von ihrer Schönheit. Ein Griffschutz durch Nano-Beschichtung trägt zur sauberen Optik bei, denn er verhindert die Entstehung unschöner Fingerabdrücke auf satinierten Glasflächen. Praktisch in der alltäglichen Nutzung und eine große Beruhigung vor allem für Eltern kleiner Kinder ist die Fertigung der Glastür aus Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG), das wesentlich biegebruchfester ist als Normalglas. Noch besser vor einem gefährlichen Bruch geschützt als das ESG ist das Verbundsicherheitsglas (VSG). Hier werden zwei Gläser mittels einer äußerst reißfesten Folie verbunden. Zerbricht eines des Gläser, bleiben die Scherben an der Folie haften - keine Schnittgefahr also. In puncto Wärmedämmung und Schallschutz steht die Glastür Modellen aus Holz in nichts nach. Durch die Aufteilung großer Räume wie Wohnzimmer und Wohnküchen in zwei oder mehrere kleinere Bereiche mittels einer Glastür oder Glasschiebetür werden leichter und mit weniger Aufwand erwärmbare Wohnbereiche geschaffen. Dank sehr variabler Möglichkeiten der Maßanfertigung kann die Glastür oder Glasschiebetür Lösungen für (fast) alle Arten von Wohnsituationen bieten.

Die verschiedenen Glasarten

Wenn Sie eine Holztür auswählen, ist Ihnen klar, dass Sie es mit unterschiedlichen Werkstoffen und Eigenschaften zu tun haben. Eine Eichentür lässt sich nicht mit einer Tür aus Fichtenholz vergleichen. Aber auch Glas ist nicht gleich Glas. Am bekanntesten ist das Klarglas, auch Floatglas oder Planilux genannt. In einer weitergehenden Differenzierung wird das Klarglas in "normales Klarglas" und in "Weißglas" unterschieden. Normales klares Glas, so wie es direkt aus der Glashütte kommt, besitzt einen leichten Grünstich - als Effekt manchmal durchaus gewünscht. Weißglas hingegen besitzt diesen Grünstich nicht: Es ist absolut farblos-transparent. Es ist in der Herstellung etwas teurer als normales Klarglas. Satiniertes Glas, wie es in vielen Schreiber Design Glastür-Modellen zum Einsatz kommt, ist ein Klarglas, das durch Sandstrahlung eine milchig-undurchsichtige Oberfläche erhalten hat. Derselbe Effekt kann auch durch Ätzung erzeugt werden. Satinierungen sind sowohl auf Klarglas wie auf Weißglas möglich. Der leichte Grünstich des normalen Klarglases wird durch die Satinierung betont, so dass eine satinierte normale Klarglastür sich in der Optik deutlich von einer Weißglastür mit Satinierung unterscheidet. Satinierungs-Effekte sind sowohl auf ESG als auch auf VSG möglich. Beim Verbundglas kommt eine satinierte Folie zwischen den beiden Glaslagen zum Einsatz. Beim ESG wird lediglich eine Seite der Glastür satiniert und zusätzlich eine Nano-Versiegelung aufgebracht, damit sich Fingerabdrücke und Schmutzflecke nicht so schnell auf der empfindlichen satinierten Fläche absetzen. Sechs Millimeter sind das Minimum in Bezug auf die Stärke einer Glastür. Eine Materialstärke von acht Millimetern gewährleistet Stabilität und Langlebigkeit.

Eine Glastür kann nicht nachgearbeitet werden!

Haben Sie sich für den Einbau einer Tür aus Glas entschieden? Dann ist es von großer Wichtigkeit, genau Maß zu nehmen und die Tür exakt nach den ermittelten Werten auszuwählen. Denn die Kürzung einer Glastür stellt selbst Fachleute vor unlösbare Probleme. Das hat etwas mit den Materialeigenschaften von ESG und VSG zu tun. Das Sicherheitsglas wird erst auf Maß geschnitten und sodann wärmebehandelt. Anschließend erfolgt eine kontrollierte und schnelle Abkühlung des Glases. Auf diese Weise entsteht an der Materialoberfläche eine Zugspannung und im Kern der Glasfläche eine Druckspannung. Diese beiden Spannungen machen das ESG- und VSG-Glas wesentlich widerstandsfähiger als herkömmliches Glas. Andererseits verhindern genau diese Spannungspotenziale eine Nachbearbeitung der Glastür. Selbst ein geringes Abschleifen der Glastür-Kante unterbricht das angelegte Spannungsfeld der Glasfläche. Folge: Die Glastür zerspringt entlang von Sollbruchstellen in viele kleine Stücke. Aus diesem Grund weigern sich die meisten Experten, Änderungen an ESG- oder VSG-Glastüren vorzunehmen. Die einzige Lösung des Problems besteht darin, es erst gar nicht entstehen zu lassen. Wenn Ihre benötigte Glastür keinen Standardmaßen entspricht, müssen Sie sie maßanfertigen lassen.

Wahlmöglichkeiten für Ihre optimale Glastür

In Neubauten und in den meisten Altbaurenovierungen entsprechen die Türöffnungen den Normmaßen nach DIN. In diese normgerechten Öffnungen kann eine Standard-Glastür problemlos eingepasst werden. Die Glastüren von Schreiber Design werden ab einer Standardgröße von 584 mal 1972 Millimeter und bis zu einer Standardgröße von 959 mal 1960 Millimeter geliefert. Millimeterkleine Abweichungen können eventuell durch Manipulationen am Mauerwerk oder durch Zargenüberdeckung ausgeglichen/kaschiert werden. Grundsätzlich jedoch gilt: Die beste Glastür ist eine absolut exakt passende Glastür. Darum bietet Schreiber Design die Option der Maßanfertigung an. Ein Sondermaß ist bei der Materialstärke von acht Millimetern bis 1000 mal 2100 Millimetern möglich. Auch alle weiteren Optionen können so ausgesucht werden, dass Ihre neue Glastür genau zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie wählen die DIN-Richtung links oder rechts und entscheiden, ob die Sandstrahlung auf der Band- oder der Schließseite aufgebracht wird. Je nachdem, welches Schreiber Design Band und Schloss Sie an Ihrer Glastür haben wollen, bestimmen Sie über die Art der Beschlagbohrung.

Glastür-Einhängen ist Teamarbeit

ESG- und VSG-Glastüren halten etwas aus. Dennoch gilt es, bei der Montage Umsicht und Vorsicht walten zu lassen. Die Ecken und Kanten einer Glastür sind ihre empfindlichsten Stellen. Platzieren Sie die Glastür auf einer dicken Pappe oder ähnlichem. Nehmen Sie den Eckenschutz während des Einbaus nicht ab. Vorsicht beim Befestigen der Beschläge: Hohe Anzugsdrehmomente verträgt eine Glastür nicht. Bei Montage und Einhängen der Tür sollten Sie wenigstens zu zweit sein - das Gewicht ist nicht zu unterschätzen. Tragen Sie Handschuhe, das verhindert ein Abrutschen Ihrer Hände auf der Glasfläche. Noch einmal, weil es so wichtig ist: Bohren, schleifen oder sägen Sie niemals an Ihrer Glastür herum. Solche Eingriffe führen zur Zerstörung.

Feineinstellung einer Glastür leicht gemacht

Das Gute an einer Glastür (neben ihren vielen anderen Vorteilen): Wenn sie erst einmal richtig sitzt, müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, denn anders als Holz bleibt das Material Glas von Witterungseinflüssen unbeeindruckt. Dennoch müssen Sie Ihre Glastür nach der Montage vielleicht noch feineinstellen. Hängt die Tür schief, bleibt Ihnen nichts übrig, als sie noch einmal auszuhängen und das obere Band (die "Türangel") im Uhrzeigersinn tiefer einzudrehen. Kann das obere Band nicht tiefer eingedreht werden, müssen Sie das untere gegen den Uhrzeigersinn etwas herausdrehen. Hängt die Glastür gerade und schleift dennoch, helfen sogenannte Fitschenringe ("Unterlegscheiben"), die auf die Drehbolzen gesteckt werden. Schließt die Glastür nicht dicht oder lässt sie sich schwer schließen, können Sie meist eine Schraube in der Zarge lösen (auf der Höhe der Bänder) und das Band (die "Angel") stärker einschieben oder etwas herausziehen.

Eine Glastür ist nicht schwer zu reinigen

Eine moderne Glastür ist dank Nano-Beschichtung vor schneller Verschmutzung geschützt. Dennoch setzen sich auf jeder Glastür (vor allem, wenn Kinder im Haushalt leben) Fingerabdrücke und andere Verunreinigungen ab. Grundsätzlich gilt bei klarem und bei satiniertem Glas: Niemals scheuern! Setzen Sie weder aggressive Reinigungsmittel ein noch grobe Haushaltstücher oder raue Schwämme. Sie erzeugen möglicherweise Kratzer und diffuse Stellen, die Sie nie wieder aus der Glastür und ihren Mustern herausbekommen. Für gewöhnliche Verschmutzungen eignet sich heißes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel wie Spüli oder Glasreiniger. Hartnäckigere Fingerabdrücke und andere fettige Verunreinigungen lassen sich optimal mit vergälltem Alkohol und einem Mikrofasertuch entfernen. Anschließend mit etwas klarem Wasser nachwischen, und Ihre Glastür sieht so schön aus wie am ersten Tag.